„Wir wollen Hausärzte in den Kreis holen“: Hausärzte MKK nimmt an Programm „Landpartie 1.0“ teil

Das Team von Hausärzte MKK mit Hauptsitz in der Schlüchterner Lotichiusstraße nimmt am Main-Kinzig-Kreis-Programm „Landpartie 1.0“ teil. Angehenden Medizinern soll in Praktika der Beruf des Hausarztes schmackhaft gemacht werden. In seiner Lehrpraxis in Langenselbold gibt Dr. med. Davud Faghih-Zadeh derzeit einer Medizin-Studentin Einblicke in den Alltag eines Facharztes für Allgemeinmedizin. Ein weiterer Student hat sich bereits angekündigt.

"Es muss nicht jeder Spezialist in der Chirurgie werden"

Prakitkantin Marie Gaiduk studiert im zehnten Semester Medizin an der Goethe-Universität in Frankfurt. Über das Kreisprogramm „Landpartie 1.0“ ist die 24-Jährige in die Praxis von Davud Faghih-Zadeh nach Langenselbold gekommen. Dort kann die angehende Ärztin in den Berufsalltag eines Hausarztes herein schnuppern.

Das Förderprogramm findet Faghih-Zadeh aus mehreren Gründen gut: „Als ehemaliger Medizin-Student habe ich noch heute viel Spaß an Lehre und Forschung. Ich möchte mein Gelerntes weitergeben. Das funktioniert bei diesen Praktika prima.“

Faghih-Zadeh, der auch einen Lehrauftrag an der Goethe-Uni hat und dort einen Allgemeinmedizin-Kurs betreut, hofft mit dem Programm aber auch das Interesse der Studenten für den Beruf des Hausarztes zu wecken. „Es muss nicht jeder Spezialist in der Chirurgie eines Klinikums werden. Während des Praktikums können wir den Studenten zeigen, wie spannend und abwechslungsreich unsere Arbeit als Allgemeinarzt ist.“

"Landpartie 1.0" ist eine Zusammenarbeit von Goethe-Uni und Kreis-Gesundheitsamt

Das Praktikum bei Hausärzte MKK sagt Marie Gaiduk zu. „Hier in Langenselbold darf ich mit anpacken und auch Patienten betreuen. Ich lerne viel, das Team ist toll, und ich fühle mich wohl.“ Sie findet: „Medizin ist ein praktischer Beruf, deshalb ist jedes Praktikum wichtig und hilfreich für mich.“ Faghih-Zadeh weiß zwar, „dass nach zwei Wochen Praktikum nicht jeder auf einmal Hausarzt werden möchte“. Marie Gaiduk zum Beispiel hegt schon lange den Wunsch, als Augenärztin zu arbeiten. Den nächsten Medizin-Studenten hat Faghih-Zadeh trotzdem schon dingfest gemacht. „Wir wollen Hausärzte in den Kreis holen, die in unser Team passen. Gelingt uns das, stärken wir damit gleichzeitig die ländliche Region.“ Die Praktika seien — genau wie der Lehrauftrag — laut Faghih-Zadeh ein wichtiger Baustein, um diese Ziele zu erreichen.

Das Projekt „Landpartie 1.0“ ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt und dem Kreis-Gesundheitsamt. Mit gezielter Förderung sollen frei werdende Hausarztsitze wieder besetzt und das Interesse am Beruf des Allgemeinmediziners auf dem Land geweckt werden.

Hausärzte MKK ist eine überörtliche Gemeinschaftspraxis mit Standorten in Schlüchtern, Bad Soden-Salmünster, Romsthal und Langenselbold. Die Praxis in Langenselbold ist außerdem Lehrpraxis. Im Team von Hausärzte MKK befinden sich insgesamt sieben Ärzte. Wer sich um ein Praktikum bewerben möchte, schreibt einfach eine Mail an info@hausaerzte-mkk.de.

Zurück